Entwicklung der Freiwilligen Feuerwehr in Witzwort 1900 – 1949
Zusammenstellung von Ludwig Oesau, Chronist und ehemals Lehrer an der damaligen Volksschule Witzwort.

20.02.1900   Konstituierung der Freiwilligen Feuerwehr Witzwort
                     Hauptmann Boy Harder, 25 Aktive

05.05.           erste Übung

01.06.           erste Versammlung

10.06.           Steigerleitern und Laternen

25.11.           neue Spritze

05.01.1901   Fest, Feuerwehrball

31.01.           26 Aktive, 60 Passive

31.05.           Feuer bei Frau Stamm, Pächter A. Andresen; die Pflichtfeuerwehr wird getadelt

05.07.           Gemeinderat bewilligt jährlich 200,00 M für die Ausrüstung

27.07.           Feuer bei Tobias Hansen durch Blitz

01.01.1902   33 Aktive, 60 Passive

                     1 aktives Mitglied wird durch das Ehrengericht der FF ausgeschlossen

21.10.           Beschluß über die Aufstellung eines Musikkorps

07.12.           Fest

01.01.1903   26 Aktive, 55 Passive

13.01.           Versicherungen für die FF

01.01.1904   22. Aktive, 55 Passive

                     Anschaffung von Nebelhörnern, Samariterdienst

01.01.1905   24 Aktive, 42 Passive, Feuer bei P. K. Pauls, Oldenswort, durch Blitz

01.01.1906   23 Aktive, 34 Passive

05.08.           Delegiertentag in Witzwort

01.01.1907   24 Aktive, 34 Passive, Bildung einer Pflichtwehr

15.09.           Feuer im Sandkrug, P. Davids

01.01.1908   24 Aktive, 30 Passive, Hilfskorps

28.09.           Feuer bei Jürgen Thoms, Westerdeich

01.01.1911   31 Aktive, 20 Passive

26.11.           Feuer bei Hinrich Davids, Mühle abgebrannt

01.01.1914   32 Aktive, 15 Passive

22.07.           Feuer bei Nikolaus Johnsen

09.08.           Feuer bei Boe am Büttelweg

          1915  10 Liebespakete an Kameraden an der Front verschickt (1. Weltkrieg).

03.03.1915  bis 22.02. 1919 gibt es keine Eintragungen. In dieser Zeit waren 23 aktive Mitglieder, 3 sind
                    gefallen,1 vermißt, 1 gestorben, 5 verzogen und 6 neu gemeldet

01.01.1920  24 Aktive, Hauptmann Heinrich Andersen

01.08.          Freiwillige Feuerwehr vorläufig aufgehoben durch einstimmigen Beschluß am

06.04.1924  Freiwillige Feuerwehr wieder konstituiert,41 Aktive, 57 Passive Hauptmann Jürgen Jöns sen.

1926            Übungen müssen wegen Mangel an Teilnehmern ausfallen, Pflichtfeuerwehr soll mit antreten,
                    Wirtschaftspatrouille

17.11.          Feuer bei Saxen in Uelvesbüll

07.12.          Verteilung der Nebelhörner

22.10.1927  Branddirektor Schmiedel besichtigt die Wehr, 25 Aktive

01.01.1928  39 Aktive, 33 Passive

24.06           Kreisfeuerwehrfest, Abzeichen für 25 Jahre Feuerwehrdienst

20.09.          Alarm, Grund ist nicht bekannt

18.12.          Dr. Staaken hält einen Vortrag über Unglücksfälle

18.02.1929  35 Aktive, 27 Passive, Anschaffung von 8 Rauchschwämmen

                    1 blinder Alarm, 1 Ofenbrand

1930            31 Aktive, Hauptmann Jöns wird zum Oberbrandmeister befördert

03.09.          30 jähriges Stiftungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Witzwort

     Instrumente der Musikkapelle FF Witzwort: 1 große Trommel mit Becken, 2 Trompeten,
     2 Althörner, 1 Tenorhorn, Schwalbennester ? (Helikon)

01.01.1931  35 Aktive, 27 Passive
                    Hauptmann Jöns wird stellv. Kreisfeuerwehrhauptmann, Einführung der Sterbekasse,
                    Feuerwehrpässe, Kosten für die Gespanne: 1.: 30 M, 2.: 10 M, Sanitäterwahl: Jürgen Jöns jun.
                    2 Brände, Feuerwehrzeitung

13.06.1932  Feuer bei Theodor Peters, Simonsberg

 

05.02.1934  Auflösung der alten Wehr und gleichzeitige Neugründung mit gerichtlicher Eintragung,
                    Wehrführer Paul Heyer, 36 Aktive

20.02.          Jürgen Jöns sen. wird Kreiswehrführer und Ehrenhauptmann der FF Witzwort

     01.1935  Feuer bei A. Davids Uelvesbüll

02.06.          Klaus Peters wird Wehrführer, neue Uniformen, Kreisfeuerwehrtag in Witzwort mit den vereinigten
                    Feuerwehrkapellen von Eiderstedt

14.01.1936  39 Aktive, 34 Passive
                    Lehrgänge verschiedener Mitglieder an der Kreisfeuerwehrschule in Garding und an der
                    Provinzialfeuerwehrschule in Harrislee

01.04.1938  40 Aktive, 29 Passive, kommissarischer Wehrführer: Otto Weihmann,
                    verschiedene Lehrgänge in Garding und in Harrislee

01.04.1940  37 Aktive, davon 16 Mitglieder zur Wehrmacht eingezogen

01.06.          Claus Peters wird Wehrführer

25.07.          Feuer bei Peter Peters durch Blitz

01.07.          Anschaffung einer Motorspritze

          1943  Feuer bei Hinrich Davids im Stall durch Kurzschluß

24.06.1948  Feuer in Uelvesbüll

23.03.1949  Wehrführer Friedrich Johannsen